Effizienzhäuser

Die Effizienzhäuser sind von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) definierte Gebäudestandards für energieeffiziente Wohnhäuser nach der Energie-Einsparverordnung (EnEV) 2009. Je nach Effizienzstandard erhält ein Bauherr Tilgungszuschüsse und niedrige Kredite der KfW. Bei den KfW-Effizienzhäusern gilt: Je kleiner die Zahl, desto besser die Energieeffizienz!

Nicht zu verwechseln sind die aktuellen Effizienzhäuser 85, 70, 55 und 40 mit den jeweiligen, zum Teil namensgleichen Hausstandards nach EnEV 2007 und EnEV 2009.

KfW-Referenzhaus

Grundlage für die Berechnung der Effizienzhäuser ist das sog. KfW-Referenzhaus (auch: Effizienzhaus 100). Dieses fiktive Gebäude hat in etwa einen maximalen Jahresprimärenergiebedarf von ca.70 kWh/m² und stellt den niedrigsten Standard für Neubauten dar. Allerdings hängt der Primärenergiebedarf auch von Gebäudeform und Größe ab und ist daher nur als Richtwert zu sehen. Häuser mit einem höheren Energieverbrauch als ein KfW-Referenzhaus dürfen in Deutschland nicht mehr gebaut werden.

KfW-Effizienzhaus 85

Das KfW-Effizienzhaus 85 nach EnEV 2009 hat einen Primärenergiebedarf von 85% des KfW-Referenzhauses (also etwa 59 kWh/m²*a) und stellt somit bereits einen höheren Standard dar als das ursprüngliche KfW-60-Haus nach EnEV 2004 oder das KfW-Effizienzhaus 70 nach EnEV 2007, welche beide einen Primärenergiebedarf von 60 kWh/m²*a erreichen mussten. Für das Effizienzhaus 85 können die günstigen Kredite der KfW genutzt werden, Tilgungszuschüsse sind aber nicht vorgesehen.

KfW-Effizienzhaus 70

Das KfW-Effizienzhaus 70 nach EnEV 2009 hat einen Primärenergiebedarf von 70% des KfW-Referenzhauses (also etwa 50 kWh/m²*a). Für das Effizienzhaus 70 können die günstigen Kredite der KfW genutzt werden, Tilgungszuschüsse sind aber nicht vorgesehen.

KfW-Effizienzhaus 55

Das KfW-Effizienzhaus 55 nach EnEV 2009 hat einen Primärenergiebedarf von 55% des KfW-Referenzhauses (also etwa 38 kWh/m²*a) und stellt somit bereits einen höheren Standard dar als das ursprüngliche KfW-40-Haus nach EnEV 2004 oder das KfW-Effizienzhaus 55 nach EnEV 2007, welche beide einen Primärenergiebedarf von 40 kWh/m²*a erreichen mussten. Für das Effizienzhaus 55 können die günstigen Kredite der KfW genutzt werden, 5% der Kreditsumme (i.d.R. also 2.500€ pro Wohneinheit) müssen nicht zurückgezahlt werden.

KfW-Effizienzhaus 40

Das KfW-Effizienzhaus 40 nach EnEV 2009 hat einen Primärenergiebedarf von 40% des KfW-Referenzhauses (also etwa 28 kWh/m²*a) und stellt somit den höchsten, derzeit gültigen Standard an Effizienzhäusern dar. Ein ClimaBalance-Haus ist immer auch ein Effizienzhaus 40. Für das Effizienzhaus 40 können die günstigen Kredite der KfW genutzt werden, 10% der Kreditsumme (i.d.R. also 5.000€ pro Wohneinheit) müssen nicht zurückgezahlt werden.

 
effizienzhaeuser.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/08 15:37 von jan-frederik.tadge
 

ClimaBalance-Haus Wiki is powered by ClimaBalance-Haus
Technischer Ansprechpartner: Jan-Frederik Tadge

Für Tippfehler oder Irrtümer wird keine Haftung übernommen - Falls Sie Fehler bemerkten, melden Sie dies bitte an info@climabalance-haus.de


ausbauhaus - bad nenndorf - baubeschreibung - betonkernaktivierung - bruno tadge - climabalance-haus - climabalance-musterhaus - climabalance - community - das climabalance-haus - effizienzhaeuser - effizienzhaus - energieausweis - energieeffizient - energieeffizienz - energieeinsparverordnung - energieneutral - enev - erdwaerme - fertighaus - fussbodenheizung - geothermie - heizkoerper - jahresarbeitszahl - kernaktiviert - kfw - leistungsgrad - leistungszahl - lofthaus - loft - marketing - massespeicher - musterhaus - partnerschaft - partner - passivhaus - photovoltaik - plusenergiehaus - plusenergie - pm-bau - pmbau - porenbeton - regenerative energie - regenerativ - schaumburg - stadthagen - stone - tabs - temperieren - temperierung - thermobeton - umhuellungstemperierung - vorlauftemperatur - waermepumpe - wrmepumpe - ziegel
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki